Pra­xis AlS­a­bah – sys­te­mi­sche The­ra­pie & inter­sek­tio­na­le Gesundheit

„BiPoC Geschwis­ter, wenn ihr euch über wie­der­keh­ren­de Struk­tu­ren oder Kon­flik­te klar wer­den wollt, dann kann ich euch die Sys­tem­auf­stel­lung mit Sou­zan ein­fach nur wärms­ten emp­feh­len. Auch weil sie ein­fach ein wun­der­vol­ler Mensch ist und von Her­zen für ihre Arbeit brennt.“

Emi­le­ne Wopa­na Mudimu

Sys­te­mi­sche Therapie

Ter­mi­ne: Sys­te­mi­sche Auf­stel­lung für MIRE*/BPoC in Köln Das Fun­da­ment der sys­te­mi­schen Betrach­tung ist die Annah­me, dass alles zusam­men­hängt. Jeder ein­zel­ne Mensch, […]

Inter­sek­tio­na­le Sexualpädagogik

Bereits im Jahr 2009 haben wir mit dem Kon­zept 5+1=Meins® Mate­ria­len und Metho­den für inter­sek­tio­na­le Sexu­al­päd­ago­gik ent­wi­ckelt, und seit­her mit vie­len hun­der­ten bis tausenden […]

HIER Sein©

HIER Sein heißt: herr­schafts­kri­tisch inter­sek­tio­na­li­täts­be­wusst empowernd ras­sis­mus­sen­si­bel sein! HIER Sein ist ein Kon­zept für ein Leben auf Augen­hö­he, wel­ches struk­tu­rel­le Ungleich­hei­ten und deren Auswirkungen […]

Der You­Tube Kanal von Sou­zan AlSabah

Chai mit Cha­le Shoushou

Sou­zan AlS­a­bah aka Cha­le Shous­hou spricht in ihrem Kanal Chai­mit­cha­le­shous­hou über Sex, Kör­per, Ras­sis­mus und Empower­ment.

In die­sen Talk flie­ßen ihre Erfah­run­gen aus über zehn Jah­ren bun­des­wei­ter ras­sis­mus­kri­ti­scher und inter­sek­tio­na­ler Sexu­al­päd­ago­gik und Jugend­ar­beit ein.
Schaut euch hier die neus­ten Vide­os an!

Das Kin­der­buch „Die Wiese”

aktu­ell – außer­ge­wöhn­lich – wunderschön

Ein empowern­des Buch für Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne von Sus­an Bag­d­ach über Ein­zig­ar­tig­keit und Viel­falt sowie Selbst­ver­trau­en und Soli­da­ri­tät.

Sus­an Bag­d­ach hat die Geschich­te der Wie­se das ers­te mal im Rah­men der pink­stinks Ver­an­stal­tung gegen Kör­per­bild­nor­mie­run­gen 2014 am Köl­ner Dom erzählt. Nun ist die wun­der­vol­le Para­bel über das die Fül­le und Viel­falt des Lebens, gegen Aus­gren­zung und für den Mut zu sich selbst zu ste­hen in Buch­form erschie­nen und begeis­tert Men­schen jeden Alters, Geschlechts und Haut­far­be. Gezeich­net wur­den die Bil­der von der erst 17jährigen Lea Fehrenbach.